mehr

Letztes Feedback

Meta





 

13. September 2015

Am Mittwoch hat Albert ein Pflegebett bekommen. Nun kann er sich auch tagsüber auf´s Bett legen. Auch muss Albert jetzt nicht mehr nach oben zum schlafen. Donnerstag war wieder eine Physiotherapeutin, Mitarbeiterin von Gabi Hug, im Haus. Sie kommt zukünftig 2 mal die Woche. Pfarrer Janotta, der vom Familientreffen, war Freitag da. Nach einer kurzen Andacht und der anschließenden Krankenkommunion haben die beiden Kaffee getrunken und der Pfarrer hat von alten Zeiten erzählt.Da Albert auch das Schlucken der passierten Kost sehr schwer fällt, haben wir nun zusätzlich hochkalorische Kost (2 kcal/ml) besorgt. Ein Hin und Her zwischen Hausarzt und Krankenkasse ob die Kost verordnungsfähig ist oder nicht, ein Trauerspiel, sage ich Euch. Wir sind jetzt zu den Mahlzeiten bei Ihm und er sitzt zum Essen auch noch am Tisch. Aber jedes Schlucken ist ein Kampf. Albert hat sich sehr über die Post von Maria, Birgit und Anke und Frau Asmus gefreut. Apropos Anke: Er hätte gern ein Bild vom Eisvogel in Ankes Garten. Er hält sich tapfer aber es ist schwer wenn man nicht so helfen kann, wie man möchte. Alles was zu organisieren war ist geschehen und nun fängt so langsam die Hilflosigkeit an. Wenn Ihr ein wenig Zeit habt, schreibt Ihm einen Brief, oder ruft Albert an und erzählt Ihm etwas von Euch, sprechen kann er nicht viel, aber er freut sich über Eure Meldungen.

13.9.15 23:22, kommentieren

Werbung


3. September 2015

Heute war der medizinische Dienst zur Begutachtung der Pflegestufe da.Der Herr war sehr nett, ganz ohne Fangfragen und was man sonst noch so hört. Er hat mir noch einige Tipps zu Pflegehilfsmitteln gegeben. Nach 20 Minuten war alles vorbei. Bin auf das Gutachten gespannt. Als Nächstes werde ich ein Pflegebett organisieren. Wenn Albert dann die Treppe zu beschwerlich wird, kann er unten schlafen.Das Schlucken fällt Ihm immer schwerer. Zum Frühstück gibt es Butterbrioche, das Mittagessen wird passiert, sieht zwar nicht so toll aus - wie Babykost halt - aber es geht gut runter.Das geliebte Obst ist ganz passe´, aber das machen wir mit Smoothie´s (Flüssigobst) wett. Zusätzlich haben wir hochkalorische Flüssignahrung (Astronsautenkost).Zum Abendbrot gibt es dann Kartoffelbrot, das ist sehr weich und saftig.So langsam habe ich auch alles andere auf der Reihe. Kontovollmacht, Vorsorgevollmacht, ADAC kündigen etc, etc.

3.9.15 23:14, kommentieren